Bündnis wird Verein

54 Gründungsmitglieder heben Bündnis für Flüchtlinge Buchholz e.V. aus der Taufe. Vorstand einstimmig gewählt.

45 Minuten, dann war die Versammlung am Donnerstagdabend auch schon beendet, der Verein Bündnis für Flüchtlinge Buchholz e.V. von 54 Gründungsmitgliedern aus der Taufe gehoben. „Satzung, Beitragsordnung, Vorstandswahlen, alles wurde einstimmig beschlossen und gewählt“, freut sich der frischgebackene Vorsitzende des Bündnis‘ für Flüchtlinge, Wilfried Bolte. Unterstützt wird Bolte von fünf weiteren Vorständen: Ute Schui-Eberhard (stellvertretende Vorsitzende), Gudrun Schwab (Schriftführerin), Michael Loose (Schatzmeister) sowie Dieter Schweisfurth und Heinrich Helms (Beisitzer). Die nächsten Schritte sind die Anmeldung zum Vereinsregister sowie die Feststellung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt.

Das Bündnis für Flüchtlinge wurde im Oktober 2013 von Ute Schui und Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse (damals noch Erster Stadtrat) als loser Zusammenschluss gegründet. Zurzeit zählt es mehr als 400 Mitglieder.