Sprache

Für den Austausch mit den deutschen Mitbürgern und den Einstieg in das Bildungssystem oder die Arbeitswelt ist das Erlernen der deutschen Sprache der wichtigste Erfolgsfaktor. Die derzeit angebotenen Sprachkurse reichen bei weitem nicht aus und stehen den Flüchtlingen oft erst nach über einem Jahr zur Verfügung.
So versucht das Bündnis in seiner personell stärksten Gruppe durch zahlreiche Sprachförderangebote das Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen. Neben wöchentlichen Treffen zur Sprachförderung oder dem internat. Sprachcafe werden seit Dez. 2015 an vier Tagen die Woche 90-minütige Förderkurse von ehrenamtlichen Teams angeboten:
— in Gruppen im Studienkreis,Breite Str. um 9.30 Uhr und 11.30 Uhr (Montag bis Donnerstag)
— in einer Nachmittagsgruppe im Gemeindehaus Str. Petrus von 14 bis 16 Uhr (Montag bis Donnerstag)
— in den Gemeindeteilen Dibbersen und Sprötze bestehen eigene Fördergruppe

Daneben gehören zu der Gruppe:

  • die Begrüßungsteams je Unterkunft
  • die Dolmetscher(liste)
  • die Spielegruppe (jeden Dienstag in St.Petrus ab 18 Uhr)