IGS spendet 5000 Euro für Flüchtlingshilfe

IMG_3923

Strahlende Geischter auf dem neuen Kunstrasenplatz der IGS: Ute Schui-Eberhart (von links), Holger Blenck, Wilfried Bolte, Rebecca Süßmeier, Martin Klawitter und Onne Hennecke freuen sich über die Spende

Laufen lohnt. Für die eigene Fitness und den guten Zweck: Rund 900 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer haben im vergangenen Herbst beim großen Sponsorenlauf der Integrierten Gesamtschule Buchholz (IGS) mitgemacht und rund 13 000 Euro erlaufen. 5000 Euro davon übergab pünktlich zum Beginn der Sommerferien Onne Hennecke, Vorsitzender des Schulvereins der IGS, Wilfried Bolte und Ute Schui-Eberhart vom Verein Bündnis für Flüchtlinge. „Wir freuen uns sehr über dieses Geld“, sagt Schui, Zweite Vorsitzende des Bündnis‘ für Flüchtlinge. Der Verein wolle mit dem Geld insbesondere Familien mit Kindern unterstützen. „Es gibt viele Flüchtlinge in  Buchholz, deren Familien nachziehen.“

Der Sponsorenlauftopf der IGS ist damit leer. Denn die anderen 8000 Euro hat die Schule bereits in einen kleinen Kunstrasenplatz auf ihrem Gelände investiert. „Das war unser Eigenanteil“, sagt IGS-Rektor Holger Blenck. Den habe es gebraucht, damit der Landkreis den Platz realisiert. Für die Schülerinnen und Schüler sei der doppelte Spendenzweck – Flüchtlinge und Kunstrasen – eine zusätzliche Motivation gewesen. Motiviert wurden die Schülerinnen und Schüler auch von ihren Lehrern. „Wir haben das Thema Flucht auch im Unterricht aufgegriffen“, sagt Martin Klawitter, der seine Kollegin Rebecca Süßmeier bei der Organisation des Sponsorenlaufs unterstützt hat. „Eine tolle Aktion“, lobte der Vorsitzende des Bündnis für Flüchtlinge, Wilfried Bolte, „und eine wirklich großherzige Spende. Wir freuen uns sehr!“