Mehr als 20 Flüchtlinge bereits in Arbeit

Bei den Buchholzer Wirtschaftsbetrieben arbeiten inzwischen mehr als 20 Flüchtlinge.- Die Arbeitsgruppe vermittelt
— in den ersten Monaten Hospitationen, Praktika oder gemeinützige Beschäftigung und
— versucht Ausbildungsplätze zuvermitteln sowie
— nach 15 Monaten Aufenthalt bzw bei Anerkennung Arbeitsplätze.
Entscheidend für den Erfolg sind die Deutsch-Sprachkenntnisse.

 

 

Kommentare sind geschlossen.